Donnerstag, 15. Dezember 2011

Danke an alle, die mir

in den nächsten Tagen wenn's geht nette Sachen schicken, die man in Weihnachtskarten schreiben kann. So 2-5 Zeiler. Ich habe den Kopf nicht frei dafür im Moment.
Unser Aupair Mädchen hat gekündigt, ich bin nicht verzweifelt weil ich auf den Herrn vertraue aber ich glaube jeder der nicht dieses Vertrauen hätte würde in meiner Situation schon "burned out" sein. Ich danke und vertraue euch, dass ihr mich wenns geht so bis zum Wochenende reichlich beschenkt, so dass ich nur noch "cut&paste" machen muss. :-)

Ich danke Gott für die Gnade meines Glaubens und die Stärke meines Vertrauens und für meinen Manager, die mir vertraut, dass ich das schon irgendwie alles hin bekomme und mir die Freiheit gibt mir Nachmittags Freizeit für unsere Tochter einzuräumen.

Kommentare:

Sponsa Agni hat gesagt…

"Frohe Weihnacht euch und allen;
Heilge Nacht bringt große Freud´!
Friede euch und Wohlgefallen -
Gottes Sohn ist kommen heut!"

Meinst Du so was in der Art? Fiel mit jetzt spontan ein... Dann muss ich heut nach´m Dienst mal etwas drüber denken und beten... und dann...

Alipius hat gesagt…

"O du Nacht des Herrn
mit deinem Liebesstern,
aus deinem reinen Schoß
ringt sich ein Wunder los."


Gustav Falke

Josef Bordat hat gesagt…

Ganz auf die Schnelle:

http://www.geschenk.com/weihnachtsgruesse/christliche-texte

Währenddessen überlege ich weiter...

JoBo

L. A. hat gesagt…

HÄTTEST du der Einfalt nicht, wie sollte
dir geschehn, was jetzt die Nacht erhellt?
Sieh, der Gott, der über Völkern grollte,
macht sich mild und kommt in dir zur Welt.

(Hast du dir ihn größer vorgestellt?)

Anfang "Geburt Christis", Marienleben, R.M. Rilke

lumie hat gesagt…

"Mach's wie Gott, werde Mensch!"

Viel Erfolg!
lumie

L. A. hat gesagt…

XMAS DAY

Good news: but if you ask me what it is, I know not;
It's a track of feet in the snow,
It's a lantern showing a path,
It's a door set open.

G. K. Chesterton

(so als Idee für den Prosa oder Nicht - Reim - Casus)

Josef Bordat hat gesagt…

Hier noch einige Ideen, liebe Sarah:

1. Für die Dame / den Herrn mit Traditionsbewusstsein:
Als Mose Gott nach Seinem Namen fragt, sagt Er: Ich bin da. An Weihnachten erfüllt sich diese Zusage.

2. Für die Dame / den Herrn mit dem Hang zur Religionsphilosophie:
Die Frage nach der Gerechtigkeit Gott (Theodizee) bekommt zu Weihnachten eine Antwort: Jesus Christus.

3. Für die Dame / den Herrn, die / der sich regelmäßig in Deinem Blog tummelt:
Ein gutes Gewissen ist ein ständiges Weihnachten. (Benjamin Franklin)

Gefunden habe ich das Franklin-Zitat auf:
http://www.gratis-spruch.de/specials/weihnachtssprueche.php

LG, Josef

Sarah hat gesagt…

Vielen, vielen Dank euch allen! Vielleicht schreibe ich ein Wrap-up zwischen den Tagen was alles so los war bei uns. Mal sehen. Ich muss aber auch da leider arbeiten.

Also habt ihr mir wirklich sehr geholfen, wenn auch jeder Fragen wird, was mit mir los ist. So tolle Sachen standen sonst nie in den Karten. :-)

Josef Bordat hat gesagt…

Richtig gut, weil sehr überraschend und in verblüffender Weise hintergründig (man kann es auf verschiedenen Ebenen verstehen): "Weihnachten ist ein echtes Familienfest. Schließlich bekommen wir Menschenkinder in Gott einen Vater und in Jesus Christus einen Bruder." (Peter Hahne)

Dir - trotz allem - eine besinnliche Zeit, mit all Deinen Familien in Immanenz und Transzendenz. ;-)

LG, Josef